SV Empor Mühlberg e.V.

Seit 1921 Fußball in Mühlberg / Elbe

News

Die Artikelinhalte werden gekürzt dargestellt. Um den ganzen Inhalt anzusehen folgen Sie bitte dem Direktlink des Artikels.

Hohe Niederlage im Kreisderby

Artikel

SV Empor Mühlberg – VfB Hohenleipisch 0:6 (0:3)

So deutlich endete nur selten das Elbe-Elster-Derby in der Landesliga. Heißt es sonst, dass Derbys ihre eigenen Gesetze haben, so sollte sich diesmal die aktuelle Tabellensituation beider Kontrahenten auf dem Platz widerspiegeln. Der Meisterschaftsanwärter aus Hohenleipisch stellte mit drei schnellen Treffern schon frühzeitig die Weichen Richtung Sieg und sollte bis auf eine kurze Phase nach der Pause die Partie deutlich dominieren.

Die Mühlberger hatten sich für das Kreisduell sicher einiges vorgenommen und wollten zum einen die letzten beiden Niederlagen in den wichtigen Partien gegen Lübben und in Guben vergessen machen und zum anderen mit einem couragierten Auftritt für eine Überraschung sorgen. Allerdings mussten die Hausherren bereits frühzeitig alle Hoffnungen begraben, da Hohenleipisch einen Blitzstart hinlegte und die Schwächen der Empor-Defensive eiskalt nutzte. Schon in der fünften Minute war ein Freistoß vom VfB-Kapitän Dirk Schiffner Ausgangspunkt für die Hohenleipischer Führung, welchen Torsten Schollbach per Kopf verlängern konnte und an allen Mühlbergern vorbei im Netz einschlug. Nur eine Minute später lag das Spielgerät erneut im Empor-Tor. [...]

Niederlage im wichtigen Auswärtsspiel

Artikel

SV Vorwärts Crinitz – SV Empor Mühlberg II 3:1 (1:0)

Auch die Empor-Reserve verpasste im wichtigen Auswärtsspiel etwas Zählbares mitzunehmen. Dabei begannen die Mühlberger durchaus ordentlich, mussten aber durch einen vermeintlichen Abseitstreffer mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen. Nachdem Crinitz weitere Treffer folgen lassen konnte, war das Spiel zugunsten der Gastgeber entschieden und Mühlberg konnte durch Andre Werner nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Der SVV wollte auch im Heimspiel gegen die Landesliga Reserve von Empor an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und die Hinspiel Niederlage vergessen machen.

Doch die erste viertel Stunde gehört den Gästen aus der Elbestadt die den Ball flüssig durch die eigenen Reihen laufen lassen, Torgefahr oder Chancen zur Führung können jedoch von der SVV Abwehr verhindert werden. Ab Mitte der ersten Hälfte kommt der Gastgeber besser ins Spiel und kann das Spielgeschehen immer öfter in gegnerische Hälfte verlagern, aber auch hier sind Chancen eher Mangelware. Die erste Chance zur Vorwärtsführung hat Enrico Effenberger doch sein Schuss verfehlt in der 39. Min. knapp das Gästetor. Aber nur 3. Min. später ist die Führung für den SVV perfekt. Kai Hanusche kann nach einem Freistoß zur Crinitzer Führung abstauben. [...]

Auch in Guben kein Erfolg

Artikel

1. FC Guben – SV Empor Mühlberg 3:0 (2:0)

Empor konnte bei einem weiteren Kellerduell erneut nichts Zählbares aus der Partie herausziehen und steckt weiter tief im Abstiegssumpf. Die gebotene mannschaftliche Leistung reicht im Abstiegskampf einfach nicht aus um erfolgreich zu werden. Sowohl das Defensiv- als auch das Offensivspiel stellten sich zu mangelhaft dar, so dass der Kontrahent die entstandenen Lücken zum eigenen Erfolg nutzen und sich von den Mühlbergern absetzen konnte.

Beide Mannschaften hatten vor Wochenfrist negative Erlebnisse zu verarbeiten und mussten nun im direkten Aufeinandertreffen möglichst punkten. Damit sollte eine spannende Begegnung vorprogrammiert sein, wo nicht unbedingt fußballerische Leckerbissen zu erwarten waren. Empor machte zu Beginn den Fehler offensiv mitspielen zu wollen und dabei die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen viel zu groß werden ließ. Hinzu kamen leichte Fehler im Passspiel und Zusammenspiel. So bekam Guben in der neunten Minute die erste große Tormöglichkeit nach einem krassen Fehlpass, der genau in den Lauf von Kacper Konopacki ankam, aber der Abschluss noch am Gehäuse vorbei ging. Nach 14 Minuten waren die Mühlberger wieder offensiv am Werke, allerdings nach dem Ballverlust in der Abwehr offen und beim schnellen Gegenzug mit einem präszisen Pass unterlegen. [...]

Punktgewinn nach Rückstand

Artikel

SV Empor Mühlberg II – TSV 1878 Schlieben 2:2 (0:2)

Nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten endete das Duell unentschieden. Erst waren es die Gäste, die das Geschehen bestimmten und eine Zwei-Tore-Führung zur Pause erspielten. Dann wachten die Mühlberger endlich auf und besannen sich auf die eigene Stärke. Verdienter Lohn war der Ausgleich und der Gewinn eines Punktes gegen den Tabellenvierten.

Nachdem die Empor-Mannschaft in den letzten Spielen leichtfertig Punkte liegen ließ, sollte die Aufgabe gegen Schlieben vom Papier her schwieriger werden. Doch die Mühlberger fanden zunächst überhaupt nicht ins Spiel, ließen aber auch den nötigen Kampf und Einsatz vermissen. So kam Schlieben schon in den ersten Minuten durch zwei Freistöße gefährlich vor dem Tor, die aber zuerst pariert und dann das Ziel verfehlte. Ein Abwehrpatzer sorgte dann doch schon frühzeitig für die Gäste-Führung, Dennis März konnte den Ball im Tor unterbringen. Während Mühlberg keine offensive Durchschlagskraft bewies, konnte der TSV nach einer knappen halben Stunde nachlegen. Nach einer Ecke kam Tim Meusel frei zum Kopfball und brachte diesen zum 0:2 im langen Eck unter. [...]

Niederlage im Abstiegsduell

Artikel

SV Empor Mühlberg – SV Grün Weiß Lübben 1:2 (0:2)

Nach der zuletzt wieder gestiegenen Zuversicht im Mühlberger Lager mussten die Elbestädter einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Im Kellerduell zog Empor gegen den Tabellenletzten nach einer verkorksten ersten Halbzeit den Kürzeren und ziert nun wieder das Tabellenende. Die Spreewälder konnten in den ersten 45 Minuten den Grundstein zum Auswärtserfolg legen, was die Gastgeber im zweiten Abschnitt nicht mehr wettmachen konnten.

Mit Spannung wurde das Abstiegsduell erwartet. Empor konnte zuletzt einen klaren Aufwärtstrend aufweisen, während die Lübbener in der Rückrunde erst wenig aktiv ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Natürlich wollten die Mühlberger die letzten Leistungen bestätigen und mit einem Erfolg den Weg von den Abstiegsrängen fortführen. Allerdings musste mit einem völlig anderen Spiel als gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte gerechnet werden. So kam es, dass es die Gäste zu Beginn deutlich besser interpretierten was Abstiegskampf bedeutet. Lübben begann druckvoll und kam sofort zweimal gefährlich vor das Empor-Gehäuse, wo die Gastgeber zunächst noch Glück hatten. [...]

Empor II verschenkt weiter locker Punkte

Artikel

SV Blau Weiß Möglenz – SV Empor Mühlberg II 3:3 (0:1)

Die Empor-Reserve will scheinbar nicht mehr gewinnen. Wurde schon bei den Osterspielen einige Punkte liegen gelassen, schenkt man den Möglenzern im Nachbarschaftsduell wieder einen Punkt. Trotz einer 3:0-Führung können die Mühlberger keinen Dreier landen. Innerhalb von sieben Minuten wurde der klare Vorsprung aus der Hand gegeben, so dass es wieder nur zu einem Unentschieden reichte.

Nicht nur das es das Derby war, auch die Tabellensituation beider Mannschaften sollte für Spannung sorgen. Im Duell 14. gegen 15. ging es so um wichtige Punkte um den Klassenerhalt. Allerdings bekamen die Zuschauer ein zuweilen langweiliges Spiel präsentiert, wo die Brisanz der Begegnung nicht zu erkennen war. Auf schwer bespielbaren Platz hatte Empor schon klare Vorteile und konnte bereits frühzeitig in Führung gehen. In der siebten Minute schloss Paul Kiontke einen schönen Spielzug mit dem 0:1 ab. In der Folgezeit plätscherte die Partie förmlich vor sich hin. Nur wenn die Mühlberger mal wieder anzogen, wurde Torgefahr erzielt. So auch nach 25 Minuten, wo Jens Kruschinske die Flanke von Andre Werner über den Kasten köpfte. Die Hausherren konnten im ersten Abschnitt keine echten torgefährlichen Aktionen erwirken. [...]