SV Empor Mühlberg e.V.

Seit 1921 Fußball in Mühlberg / Elbe

Erfolgreiches Wochenende

Mit drei Siegen und nur einer Niederlage konnten die Empor-Teams für ein erfolgreiches Wochenende sorgen. Die Männer-Spielgemeinschaft konnte den zweiten Sieg im zweiten Spiel erzielen. Auch der Nachwuchs startete nun in die Punktspielsaison. Unsere C- und F-Junioren konnten klare Siege feiern, nur die E-Junioren musste eine Niederlage hinnehmen. Weitere Infos >>>

Ergebnisse vom Wochenende

10. September 2017

Kein Kommentar

2. Mannschaft, News


2.Männer: SpG Mühlberg II/Fichtenberg gegen SV Lok Uebigau II 7:0 (7:0)

Die Gäste aus Uebigau konnten nur mit einer neun Spieler umfassenden Rumpfelf antreten. So dominierte die SpG die Partie deutlich und konnte bis zur Pause bereits sieben Treffer markieren. Da bei nicht allen Gästespielern der Kampfwille vorhanden war, um sich in Unterzahl dem Gegner zu stellen, wurde das Spiel nach der Pause vor dem Wiederanpfiff vom Schiedsrichter abgebrochen.
Torschützen: Mülle (3), Herbig, Kießling, Weidner und Ulke

C-Junioren: VfB Herzberg gegen SpG Mühlberg/Kreinitz 1:12 (0:5)

Am ersten Spieltag konnten unsere C-Junioren einen deutlichen Auswärtssieg in der Kreisstadt feiern. Bereits zur Pause führte das Team mit 5:0 und konnte in der zweiten Hälfte das Resultat zweistellig gestalten.
Torschützen: Kellner (4), Rische (2), Müller (2), Georg (2), Schober und Salega

E-Junioren: SpG Mühlberg/Kröbeln gegen FC Schradenland I 1:10 (1:4)

Die neuformierte Spielgemeinschaft musste zum Saisonauftakt eine deutliche Niederlage einstecken. Nach dem Führungstor musste gegen eine Mannschaft mit Spielern des älteren E-Junioren Jahrganges vier Gegentore hingenommen werden. In der zweiten Hälfte erzielte Schradenland sechs weitere Treffer zum 1:10-Endstand.
Torschütze: Richter

F-Junioren: SV Empor Mühlberg gegen SV Blau Weiß Möglenz 6:1 (4:0)

Unsere F-Junioren starteten mit einem Heimsieg in die neue Saison. in diesem Spiel machten sich die Größenvorteile für die jungen Empor-Kicker bezahlt, so dass der Sieg nie gefährdet war und die Trainer allen Spielern Einsatzmöglichkeiten geben konnten.
Torschützen: Salzer (4), Hönicke (2)

Kommentar schreiben

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*